Worauf du bei Reinigungsprodukten achten solltest

Reinigungsmittel sind Substanzen, die verwendet werden, um Schmutz, Flecken, schlechte Gerüche und Unordnung zu beseitigen. Sie dienen mehreren Zwecken: Sie reinigen und desinfizieren und verhindern die Ausbreitung von Schadstoffen. Hier sind einige Tipps, worauf du bei Reinigungsmitteln achten solltest. Wenn du die folgenden Tipps gelesen hast, wirst du besser gewappnet sein, um die besten Reinigungsprodukte für dein Zuhause auszuwählen.

Inhaltsstoffe der Reinigungsprodukte

In einer aktuellen Studie haben wir die Inhaltsstoffe von Reinigungsprodukten untersucht. Ziel der Studie war es, eine Datenbank mit den in diesen Produkten verwendeten Inhaltsstoffen zu erstellen und über diese Chemikalien zu berichten. Wir haben Daten von Produktentwicklern zusammengetragen, um ein Verzeichnis der Inhaltsstoffe mit mehr als 13.000 Namen und Verwendungen in mehr als 1.000 Produkten zu erstellen. Die Inhaltsstoffe wurden nach chemischen Klassen klassifiziert und mit ihren spezifischen Verwendungen in den Produkten in Verbindung gebracht. Wir untersuchten die Auswirkungen der Inhaltsstoffe auf Gesundheit und Sicherheit im Zusammenhang mit gängigen Reinigungsaufgaben wie der Reinigung von Toilettenschüsseln, Böden und Fenstern. Einige Reinigungsprodukte enthalten giftige Inhaltsstoffe, die bei unsachgemäßer Verwendung für Arbeitnehmer und Wasserlebewesen schädlich sein können. Die meisten Reinigungsmittel werden zwar einer normalen Abwasserbehandlung unterzogen, aber viele der Inhaltsstoffe werden dabei nicht entfernt.

Alkylphenolethoxylate sind ein besonders häufiger giftiger Inhaltsstoff, der nachweislich die Fortpflanzung von Meerestieren stört. Klicke hier für weitere Informationen über diese Chemikalie. Einige Tenside, die in konventionellen Reinigungsmitteln verwendet werden, bauen sich nur langsam ab und können möglicherweise Wasserlebewesen schädigen.

Reinigungsmaschinen und Mittel

Gefahrenklassifizierungen

Chemikalien, die zum Reinigen verwendet werden, werden nach ihren Gefahrenklassen eingestuft. Die entflammbaren und giftigen Stoffe in einem typischen Reinigungsprodukt sind auf dem Etikett aufgeführt. Diese Klassifizierung bedeutet, dass sie Feuer oder Explosionen verursachen können. Viele Lösungsmittelreiniger und Farbverdünner sind brennbar. Die einzigen Ausnahmen von dieser Regel sind Sauerstoffflaschen und explosive Minen. Diese Chemikalien werden in den USA als Gefahrgut eingestuft. Um zu vermeiden, dass Beschäftigte oder die Öffentlichkeit gefährlichen Chemikalien ausgesetzt werden, ist es wichtig, die richtigen Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Einige Chemikalien können einen hohen oder niedrigen pH-Wert haben. Einige werden als gefährlich eingestuft, wenn der pH-Wert weniger als 2 oder mehr als 12 beträgt. Es gibt auch Gefahreneinstufungen für Reinigungsprodukte, die auf Umwelt- und Gesundheitskriterien basieren. Viele Zulassungsstellen verwenden dieses Kriterium, um die Gesundheits- und Umweltrisiken der in Reinigungsmitteln verwendeten Chemikalien zu bestimmen. Gefahrenklassifizierungen für Reinigungsmittel sind nicht gesetzlich vorgeschrieben, aber sie können ein guter Ausgangspunkt sein, um den Verbrauchern bei der Auswahl sicherer Produkte zu helfen.

Ökolabel-Zertifizierungen

Es gibt viele Gründe, warum Verbraucher/innen Ecolabel-zertifizierte Reinigungsprodukte verwenden sollten. Zum einen ist das Ecolabel ein freiwilliges Zertifizierungsprogramm, das die Umweltleistung von Produkten und Dienstleistungen misst. Dieses Programm bewertet die Umweltauswirkungen eines Produkts während seines gesamten Lebenszyklus, nicht nur bei der Herstellung. Das Zertifizierungsverfahren berücksichtigt mehrere Kriterien, darunter Luft- und Wasserqualität, Bodenschutz, Abfallminimierung, Energieeffizienz, Bewirtschaftung natürlicher Ressourcen und Eindämmung des Klimawandels. Unternehmen können eine Ecolabel-Zertifizierung für ihre Reinigungsprodukte erhalten, indem sie nachweisen, dass ihre Produkte sowohl für die Umwelt als auch für die menschliche Gesundheit sicher sind.

Effektive Reinigung mit den richtigen Mitteln

Drittanbieter von Umweltzeichen helfen den Herstellern, potenzielle Risiken zu erkennen und nachhaltige Programme und Behauptungen festzulegen. Nach der Zertifizierung haben diese Unternehmen das Recht, ihre Produkte mit dem Ecolabel zu kennzeichnen. Diese Zertifizierung bedeutet, dass das Produkt einen bestimmten Standard erfüllt, der die Umwelt schützt. Auch für die Verbraucher ist es einfacher, Produkte mit Umweltzeichen-Zertifizierung zu erkennen, wenn sie das Zeichen auf ihren Produkten haben.

Umweltauswirkungen der Reinigungsprodukte

Die Umweltauswirkungen von Reinigungsprodukten sind die Auswirkungen, die eine chemische Verbindung auf Mensch und Umwelt hat. Diese Produkte enthalten oft scharfe Chemikalien, die in der Nähe von Menschen und Tieren nicht sicher sind. Wenn du einige einfache Maßnahmen ergreifst, um das Risiko dieser Chemikalien in deinen Reinigungsmitteln zu verringern, kannst du dazu beitragen, den Planeten zu retten und deine Familie zu schützen. Ein Schritt ist der Kauf von Reinigungsmaschinen und anderen Produkten bei einem seriösen Händler wie ej-24.de, der viele verschiedene Optionen für die Reinigung anbietet. Auf deren Website findest du weitere Informationen.

Im Allgemeinen werden Haushaltsreiniger nicht als Schadstoffe angesehen, sondern dienen dazu, die Innenräume für den Menschen sicher zu machen. Obwohl die meisten von ihnen schädliche Organismen wirksam entfernen, können sie Luft und Wasser schädigen. Viele Chemikalien in Reinigungsmitteln sind für Menschen und Tiere giftig.